Radius: Aus
Radius:
km Geben Sie einen Radius für eine Umkreissuche an.
Suche

Homeschooling und Herzintelligenz

Homeschooling und Herzintelligenz
Familie und Partnerschaft Persönliche Weiterentwicklung

 

 

Wer hätte gedacht, dass Homeschooling so schnell für alle „Pflicht“ wird! Vor ein paar Wochen wäre das in Deutschland noch undenkbar gewesen. Das Virus hat geschafft, was kein junger Mensch, dem es in der Schule noch so schlecht ging und der sich dort wirklich unwohl fühlte, aufgrund seiner Menschenrechte und des Grundgesetzes bis jetzt erreicht hat! 

Nun können ALLE ausprobieren, wie es ist zu Hause zu lernen. Von den meisten habe ich gehört, dass sie es genießen morgens ausschlafen zu können. Andere vermissen ihre Freunde aus der Schule. Es gibt welche, die das Lernpensum in einem Drittel der Zeit schaffen und den Rest des Tages für eigene Projekte nutzen. Jemand hat Angst zu Hause nicht „richtig“ zu lernen. Für andere ist es angenehm beim Lernen in Ruhe zu sein. Es gibt welche, die sitzen den ganzen Tag vor dem Bildschirm, andere möchten draußen sein. Einige Familien genießen und nutzen die gemeinsame Zeit, um zusammen zu sein und gemeinsam Projekte zu machen…. 

Und es gibt mehr Kinder und Eltern, die nun gar keine Lust mehr verspüren, wieder ins System einzusteigen!!!

Wie geht es euch damit? Nutzt ihr diesen BREAK und fragt euch, und fragt auch eure Töchter und Söhne: Was tut euch jetzt gut und ist angenehm FÜR EUCH? Was möchtet IHR von dem, was jetzt ist, beibehalten, wenn draußen irgendwann das System wieder hochgefahren wird? Und auf was würdet IHR in Zukunft lieber verzichten?

 

Liebe Mütter und Väter,

die Zeit draußen steht für die meisten von uns still. Wir können diesen BREAK für so vieles nutzen, aber einen Teil der Zeit auch, um mal zu beobachten, OHNE KONZEPTE zu schauen, wie und wer unsere Töchter und Söhne sind. Was sie tun, wie sie es tun. Ich erlebe junge Menschen immer sooo dankbar, wenn sie sich WIRKLICH GESEHEN fühlen! Wenn wir uns die Zeit nehmen, PRÄSENT zu sein und uns mit ihnen beschäftigen, uns von ihnen führen lassen und einfach mal die „Kraft des NICHT-EINMISCHENS“ spüren. Was entsteht da? Und wie fühlt sich das für euch an?

Auch bietet dieser BREAK die Gelegenheit unsere Herzen / unsere Intuition wahrzunehmen und ihnen zu lauschen. Bringt auch euren Töchtern und Söhnen bei, ihren Herzen zu lauschen (etwas, das in der Schule leider nicht gelehrt wird), um herauszufinden, was ihr und eure Kinder wirklich von dem Leben wollt, das ihr ihnen geschenkt habt. Eine gute Zeit dafür ist abends vor dem Einschlafen, in Ruhe und Stille gemütlich zusammen eingekuschelt. Junge Menschen können das sehr gut, weil sie noch sehr mit ihren Herzen / ihrer Intuition verbunden sind. 

Und dann hört ihnen RICHTIG zu, was sie euch sagen und zeigen! Besonders die hochsensiblen haben die Weisheit, wie es weitergehen kann! Es wird gesagt, wir hochsensiblen Personen seien Seismografen: Hochsensible haben vor tausenden von Jahren den Tiger zuerst gesehen und das Feuer zuerst gerochen,… Sie haben dadurch immer zum Überleben der Menschheit beigetragen. Die jungen (hochsensiblen) Menschen sind die Zukunft und sie tragen das Wissen dazu in sich. Davon bin ich mittlerweile tief überzeugt! Nehmen wir sie und uns in unserem tiefen Empfinden ernst, folgen unseren und ihren(!) Herzen…

Menschen sind schöpferische Wesen. Wir können durch unser Fühlen und Denken unsere Realität selber schaffen. Das Außen ist der Spiegel des Inneren. So können wir z.B. durch (Ur-) Vertrauen, Neugierde, (Selbst-) Liebe und (Selbst-) Fürsorge in uns positive Gefühle erzeugen. Dadurch entstehen fühl- und messbar HÖHERE FREQUENZEN IN UNSEREM KÖRPER. Und da mittlerweile erwiesen ist, dass es nicht nur das Gesetz der Schwerkraft gibt, sondern auch das RESONANZ-GESETZ, können diese höheren Schwingungen zu erfreulicheren Fügungen beitragen. Dafür gibt es heute anerkannte wissenschaftliche Belege aus der Quantenphysik (s.u.a. N. Bohr und D. Bohm). Auch weiß ich das aus eigenen Erfahrungen, die ich seit meiner Kindheit immer wieder in meinem Leben machen durfte. Meistens tun wir es allerdings unbewußt!

Könnte es daher sein, dass wir uns die „Corona-Krise“ selbst erschaffen haben – unbewußt und global?! Psychologie und Hirnforschung sind sich jedenfalls heute einig, dass uns die Hintergründe unseres Handelns zu über 90 Prozent nicht bewusst sind! Und wir sind alle über ein Feld miteinander verbunden. Auch das haben Wissenschaftler bereits belegt (s. auch D. Bohm, R. Shaldrake und Dr. P. Maumov, Kaninchenversuch,1956). Es ist für mich kein „Zufall“, sondern eine „Auffälligkeit“, dass dieser BREAK in dieser Zeit passiert. 

Was wenn eine „kritische Masse“ auf der Erde durch Menschen erreicht wurde, die entsprechende Schwingungs-Frequenzen aussenden, weil sie (unbewußt und bewußt) wissen, dass das Tempo der digitalen- und technischen Entwicklung so schnell voran prescht und wir Menschen bald nicht mehr hinterherkommen, wenn dies so weiter geht? Dass wir eine Transformation brauchen, weil unsere Welt diesem Tempo und der Ressourcen-Ausbeutung, die in jedem Bereich vorherrschen, nicht mehr lange standhalten kann?

Wenn WIR (bewußt oder unbewußt) im Herzen „klar“ sind, folgen SYNCHRONIZITÄTEN – Individuelle und kollektive! Die Seele, die sich uns über unser Herz und unseren Körper mitteilt, ist weit, viel weiter als unser Verstand! Wenn sie aber zu lange unter- und weggedrückt wird, folgen Krankheit, Drama und Leid, bis sie schließlich ganz aufgibt.

Das System wird irgendwann wieder hochgefahren werden. Und dann? Vielleicht läuft alles so weiter wie bisher? Haben wir die kostbare Zeit, die den meisten von uns geschenkt wurde, nur genutzt, um uns abzulenken von dem, was ist und/ oder um vielleicht ein wenig Atem zu holen, um dann wieder genau so wie vorher weiterzumachen und mit Kopf-, Bauchweh oder anderen Beschwerden, die der Körper zeigt, weiter zu funktionieren?

Möglicherweise wird sich auch vieles ändern. Allein dadurch, weil vielen von uns in dieser Zeit (noch) bewußter geworden ist, was wir uns tief im Herzen WIRKLICH für uns selbst, unsere Familien und das Leben auf unserem Planeten ersehnen.

Auch unser unglaublich hohes Tempo im Alltag, das wir meinen bewältigen zu müssen, die Hetze und Eile, unsere durchgetakteten Stundenpläne und die unserer Kinder, die so viele sehr belasten, können endlich eine Veränderung erfahren, wenn wir unsere HERZ-INTELLIGENZ ernst nehmen. Und junge Menschen, die leiden, weil sie sich im (Schul-) System so unwohl fühlen, endlich „gehört“ werden und die Chance bekommen sich ihrer individuellen Persönlichkeit entsprechend zu bilden und in Zukunft anders zu arbeiten.

Und das äußere Erleben kann in Zukunft nicht weiter die vollständige Macht über uns haben, wie es jetzt gerade im Extrem zu sein scheint – in keinem Bereich des Lebens!

 

💗lichst

Martina Weihrich

 

 

 

Über Martina Weihrich

Ich arbeitete insgesamt 9 Jahre als Lehrerin an Grund- und Mittelschulen. Als mein Sohn schulpflichtig wurde, begann meine Entscheidung zu reifen, mich nicht mehr nur innerhalb der von mir wahrgenommenen Grenzen und Einschränkungen unseres Schulsystems zu bewegen, das insbesondere für hochsensible und wahrnehmungsbegabte Kinder - aber auch für ihre Begleiter - besondere Herausforderungen bereithält.Heute arbeite ich nach zahlreichen Fort-und Weiterbildungen als Trainerin und Coach und leite Businesstrainings und Seminare in Unternehmen und Institutionen (u.a. Schulen und Krankenhäuser). Zu meinen Schwerpunkten zählen dabei Kommunikation und gesunde Führung, Persönlichkeitsentwicklung sowie Stimmbildung. Darüber hinaus ist mir das Thema „Umgang mit Hochsensibilität in Beruf und Schule“ eine Herzensangelegenheit.