Radius: Aus
Radius:
km Geben Sie einen Radius für eine Umkreissuche an.
Suche

Pferde sind die Spiegel der Seele

Pferde sind die Spiegel der Seele
Mensch & Tier Persönliche Weiterentwicklung

 

Pferde  sind die Spiegel der Seele…

Wir Menschen sind es gewöhnt, mit einer Maskerade durch den Tag zu gehen. Wir lächeln, obwohl uns nicht danach zumute ist, wir setzen ein Strahlen auf, weil wir es so gewöhnt sind. Wir sind immer gut drauf, weil Gefühle in unserer Welt wenig Platz haben.  Und wir schaffen es mit vielen kleinen Manipulationen unserem Umfeld zu verkaufen, dass alles schick ist.

Wir lernen, dass Verletzungen wegzudrücken sind. Wir lernen, Wut und Ärger zu verstecken und runter zu schlucken. Negative Gefühle werden verdrängt, wie auch Traurigkeit, Ohnmacht, Zweifel und Hilflosigkeit. Sogar die positiven Gefühle werden abgedämpft, damit sich andere nicht neidisch werden.

Du kannst ein Pferd nicht belügen

So sind wir gefangen in einer Struktur, die Gefühle versteckt und nach außen hin eher eine Scheinwelt verkauft.  Diese Scheinwelt wird auch in die Welt der Pferde getragen. Es hat zu funktionieren wie wir Menschen, dem Leistungsgedanken zu folgen und sich nicht darum zu kümmern, wie die Realität wirklich aussieht. Aber ein Pferd ist abhängig davon, dass seine „Herde“ innerlich und äußerlich stabil ist. Sobald Unstimmigkeiten auftreten reagiert es darauf.

Pferde lesen schonungslos unsere Körpersprache. Es sieht, ob wir angespannt sind, ob wir uns zusammenziehen, ob wir Angst haben, ob wir fröhlich sind, ob wir bei uns sind, ob wir von Selbstzweifeln geplagt werden und…und…und. Und das Blöde an der Sache ist – wir habe keine Kontrolle über unsere unbewusste Körpersprache. Diese können wir bei aller Anstrengung nicht manipulieren. Die Seele drückt sich über den Körper aus und diesen Ausdruck erfasst das Pferd.

Was heißt das im Detail?

Der Umgang und die Arbeit mit dem Pferd

Wenn das Pferd nicht geschmeidig seine Arbeit macht oder entspannt in der gemeinsamen Zeit ist, kann es natürlich sein, dass es sich körperlich oder seelisch nicht wohl fühlt, doch in den allermeisten Fällen reagiert es auf das innere Unwohlsein des Menschen. Es spürt haargenau, wenn ich mich geärgert habe und diesen Ärger wegdrücke. Es spürt haargenau, wenn ich mich nicht ausleben kann. Es spürt haargenau, wenn ich mich unterdrücke. Es sieht sogar, wenn ich in Gedanken erwarte, dass es wieder irgendeinen Unsinn macht, weil sich meine unbewussten Handlungen danach ausrichten. Ein Pferd versucht dann auf seine Weise mit uns zu reden und uns auf unseren inneren Missstand aufmerksam zu machen. Es hilft nur eines, ehrlich zu sich selbst sein und beobachten, was das Pferd anspricht. Es spricht in Bildern zu uns, zeigt uns, was innerlich schief läuft.

Interessant ist, dass ein Pferd  (auch schwierige Pferde) ganz geschmeidig werden, wenn ich absolut bei mir bin und im Vertrauen zu mir und dem Pferd. Aber auch, wenn ich absolut ehrlich zu mir bin und mir den Raum gebe, mich zu entwickeln. Dann lässt sich ein Pferd fallen und ist absolut bei mir mit seiner Aufmerksamkeit, weil ich bei mir bin. So kann eine bedingungslose wunderschöne Einheit entstehen. Ein Band, das ewig trägt. Fehler dürfen passieren, weil sie zur Entwicklung gehören. Alles kommt in eine Leichtigkeit des Seins.

Warum Pferde so wertvoll sind für den Menschen als Partner?

Viele Menschen befinden sich oft in einem innerem Gefühlschaos, weil sie viel mehr wahrnehmen von sich und ihrem Umfeld auf der intuitiven Ebene. Im Prozess der Anpassung an die Gruppe unterdrücken sie oft genau diese Wahrnehmungen und können sie irgendwann nicht mehr wirklich lokalisieren. Das führt zu inneren Verwirrungssituationen, die sich manifestieren können. Die Eigenschaft des Pferdes, über die unbewusste Körpersprache genau zu lokalisieren, was in die Disbalance geraten ist, hilft im allgemeinen Selbsterkenntnisprozess. Doch ein Pferd kann mehr. Es fühlt und sieht die Gaben und Talente, die ein Mensch in sich trägt und unterstützt den Menschen dabei, dass er sich entfaltet in dem was ihn ausmacht. Es unterstützt dabei, dass jeder in seine Stärke kommt, bei sich ist, sich annimmt wie er ist und sich selbst vertraut. Denn dann weiß das Pferd, es hat einen stabilen und Sicherheit gebenden „Herdenchef“, den nichts umhaut, der Situationen und sich selbst gut einschätzt und so Gefahren von innen und außen souverän angeht.

Eure Silke

 

Silke Ritthaler

Hier gelangt Ihr zu meinem Profil bei nova:
https://nova-lebensraum.de/item/soulbalance-mensch-durch-pferd/