Radius: Aus
Radius:
km Geben Sie einen Radius für eine Umkreissuche an.
Suche

„Take it easy“ – ein Lebensmotto für mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Leben (Teil 1)

„Take it easy“  – ein Lebensmotto für mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Leben (Teil 1)
Persönliche Weiterentwicklung

„Take it easy“ wird manchmal einfach so daher gesagt, aber die Botschaft im Alltag umzusetzen, also sich in Gelassenheit zu üben und diese zu leben, ist gar nicht so einfach. Dies gilt besonders für hochsensible Menschen, die oftmals das „Perfektions-Gen“ in sich tragen und ihre Hilfsbereitschaft über die eigenen Bedürfnisse stellen.

Die Zeit in der wir leben ist extrem schnelllebig, informationsgeladen und scheinbar auch ein wenig „ver-rückt“. Die technische Entwicklung rast mit einer Highspeedgeschwindigkeit voran. Die Leistungsgesellschaft fordert hohe Attribute und viele Menschen können den Anforderungen, immer schneller und immer mehr zu leisten, kaum entsprechen.

Die ganze Welt scheint irgendwie auf der Überholspur zu sein und wer kann heute schon wirklich sagen „Ich fühle mich entspannt“ oder „Ich bin total relaxed“?

Ich kann meine Erfahrungen aus meinen Yogakursen teilen,  die meisten Frauen fühlen sich  gestresst und überfordert. Über den Begriff „Gelassenheit“ können sie meistens nur schmunzeln, würden sich aber sehnlichst mehr davon im Alltag wünschen.

Die Gesellschaft heute spiegelt eine Anti-Gelassenheit wieder, besonders im Berufsalltag.

Gelassenheit  vs. Reizüberflutung

Wir leben zwar in einer hochtechnisierten Welt und viele Dinge erleichtern uns das Leben ungemein, aber trotzdem wirken viele Menschen nicht glücklich und entspannt. Im Gegenteil, die psychosomatischen Krankheiten, wie beispielsweise Spannungskopfschmerzen und Migräne, Depressionen oder Burnout, steigen und die Menschen scheinen ausgebrannt, ausgepowert und ein wenig rast- und ratlos zu sein. Das tägliche Hamsterrad dreht sich immer schneller und sehr viele Menschen fühlen sich in ihrem Alltag gehetzt und überfordert.

Wir erfahren alle täglich eine Fülle von Reizen, die oftmals schon von den „normal-wahrnehmenden“ (*) Menschen als eine Reizüberflutung empfunden wird. Sehr viel intensiver werden diese Eindrücke und Reize von den Menschen mit einer Wahrnehmungssensibilität wahrgenommen.

Gelassenheit im Alltag

Durch die tägliche, enorme Informationsflut ist die Sehnsucht nach mehr Ruhe und Entspannung groß. Besonders hochsensible Menschen brauchen mehr Pausen in ihrem Alltag für Ruhe, Rückzug und Entspannung, um nicht aus der inneren Balance zu geraten.

Und als besonderen Tipp möchte ich anregen, sich in Gelassenheit zu üben. Der Sehnsuchtsbegriff „Gelassenheit“, der Besonnenheit beschreibt, ist hochaktuell, und dennoch ist der Ursprung bereits sehr alt. Schon in der griechischen Antike war Gelassenheit in fast allen philosophischen Schulen eines der angestrebtesten Lebensziele, um zu Lebzeiten zu vollendeter Seelenruhe zu gelangen. Und gerade Hochsensible, die sich oftmals hohe Ziele in ihrem Alltag stecken und bewusst oder auch unbewusst meistens die Perfektion anstreben, geben immer ihr Bestes. Und auch in Punkto Hilfsbereitschaft stehen sie sofort zur Stelle  und überstrapazieren oftmals ihren Energiehaushalt – ich spreche auch aus eigener Erfahrung -, darum ist das Thema „sich in Gelassenheit zu üben“, so wichtig.

Das Gefühl von Freiheit und Gelassenheit ist eine innere Einstellung

„Take it easy“ – ein Lebensmotto für mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Leben (Teil 1) 3

Wie uns die weisen Philosophen lehrten, entsteht Gelassenheit aus einer bestimmten Lebenshaltung. Das Außen können wir oftmals nicht ändern, aber wir können unsere Einstellung verändern, um sich dadurch im Alltag von den äußeren Stressoren zu befreien und sich dadurch freier zu fühlen.

„Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstsein“, so definierte die Schriftstellerin Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916) damals schon den Sehnsuchtsbegriff unserer Zeit. 

Wer sich traut, einfach einmal „nein“ zu sagen und sich in Selbstfürsorge übt, der ist auf dem besten Weg, sich in Gelassenheit zu üben, einfach einmal etwas sein zu lassen oder etwas loszulassen. Es ist kein Verlust, sondern ein Gewinn, denn Gelassenheit steigert nicht nur unsere Lebensqualität, sondern tut auch der Gesundheit gut!

Ein sehr wichtiger Aspekt für hochsensible Menschen. Und ganz ehrlich, könnte ich die Zeit ein paar Jahre zurückdrehen, hätte ich mir Gelassenheit als eines meiner höchsten anzustrebenden Ziele im Alltag gesetzt. Wie oft bin auch ich vor langer Zeit immer wieder in die Falle des „Perfektionismus“ getappt und habe in manchen Phasen mit meiner Energie nicht gut gehaushaltet. Und ganz ehrlich, in jungen Jahren hat man auch als hochsensibler Mensch einfach noch mehr Energie und kann die Dysbalancen einigermaßen gut ausgleichen. Ab einem gewissen Alter verändert sich auch der Energielevel und man muss anders damit haushalten. Immer hochtourig zu agieren, das geht meistens immer nur phasenweise gut, irgendwann rebelliert der Körper, ein Unwohlsein und eine Energielosigkeit stellt sich ein. Gerade für hochsensible Menschen ist es wichtig, sich in Selbstfürsorge und Gelassenheit zu üben.

Zum Glück habe ich schon frühzeitig den „inneren Hippie“ in mir entdeckt. Der „Lifestyle-Hippie 3.8“, so habe ich diese Lebensweisheit genannt, erinnert mich täglich neu an die Wichtigkeit der Gelassenheit, ein bewusstes Leben zu leben, einfach mal zu lächeln und dem Motto „Take it easy“ zu folgen…

„Take it easy“ – ein Lebensmotto für mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Leben (Teil 1)

Anmerkung(*):  normal-wahrnehmende und sensibler wahrnehmende ist für mich keine Definition einer Wertigkeit. Das ist mir sehr wichtig, es soll kein besser oder schlechter beschreiben, sondern einfach nur als sachliche Beschreibung dienen.

Über den „Lifestyle-Hippie 3.8“ berichte ich in „Take it easy“– ein Lebensmotto für mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Leben (Teil 2)

 

Eure Sabina Pilguj

 

„Take it easy“ – ein Lebensmotto für mehr Gelassenheit und Leichtigkeit im Leben (Teil 1) 1

 

Sabina Pilguj
hier gelangst Du zu meinem Profil
https://nova-lebensraum.de/item/sabina-pilguj-ibi-za-coaching/

Weitere Bücher von mir findest Du auch in der Bibliothek:
https://nova-lebensraum.de/bibliothek/